Anbieter Netz extern intern Festnetz SMS Zusätzliche optionale Internetflatrate
HelloMobil im Prepaid Tarif Vergleich
HelloMobil
O2 6 Cent
  • 300 MB
    9,95 €
zum Anbieter
WinSim im Prepaid Tarif Vergleich
WinSim
O2 6 Cent
  • 300 MB
    9,95 €
zum Anbieter
Express mobil im Prepaid Tarif Vergleich
Express mobil
E-Plus 7 Cent
  • 1000 MB
    9,99 €
zum Anbieter
Discotel im Prepaid Tarif Vergleich
Discotel
Vodafone D2 7.5 Cent
  • 200 MB
    7,95 €
  • 1000 MB
    12,95 €
zum Anbieter
Simply im Prepaid Tarif Vergleich
Simply
O2 8 Cent
  • 100 MB
    4,95 €
  • 200 MB
    7,95 €
  • 500 MB
    9,95 €
  • 1000 MB
    14,95 €
zum Anbieter
McSim im Prepaid Tarif Vergleich
McSim
Vodafone D2 8 Cent
  • 200 MB
    7,95 €
zum Anbieter
Maxxim im Prepaid Tarif Vergleich
Maxxim
Vodafone D2 8 Cent
  • 200 MB
    7,95 €
zum Anbieter
BigSim im Prepaid Tarif Vergleich
BigSim
Vodafone D2 8 Cent
  • 200 MB
    7,95 €
zum Anbieter
Debitel light im Prepaid Tarif Vergleich
Debitel light
T-Mobile D1 8 Cent
  • 500 MB
    9,95 €
zum Anbieter
Freenetmobile im Prepaid Tarif Vergleich
Freenetmobile
Vodafone D2 8 Cent
  • 500 MB
    9,95 €
zum Anbieter
Netzclub im Prepaid Tarif Vergleich
Netzclub
O2 9 Cent
  • 100 MB
    0,00 €
  • 500 MB
    6,95 €
zum Anbieter
Blau.de im Prepaid Tarif Vergleich
Blau.de
E-Plus 9 Cent
  • 10 MB
    0,00 €
  • 100 MB
    4,90 €
  • 1000 MB
    9,90 €
  • 3000 MB
    14,90 €
  • 5000 MB
    19,80 €
zum Anbieter
Simyo im Prepaid Tarif Vergleich
Simyo
E-Plus 9 Cent
  • 200 MB
    4,90 €
  • 1000 MB
    9,90 €
  • 3000 MB
    14,90 €
zum Anbieter
Edeka Mobil im Prepaid Tarif Vergleich
Edeka Mobil
Vodafone D2 9 Cent
  • 150 MB
    4,95 €
  • 500 MB
    9,95 €
  • 3000 MB
    19,95 €
zum Anbieter
Fyve im Prepaid Tarif Vergleich
Fyve
Vodafone D2 9 Cent
  • 150 MB
    5,00 €
  • 500 MB
    10,00 €
  • 1000 MB
    15,00 €
  • 3000 MB
    20,00 €
zum Anbieter
Klarmobil im Prepaid Tarif Vergleich
Klarmobil
T-Mobile D1 9 Cent
  • 100 MB
    5,95 €
  • 200 MB
    7,00 €
  • 500 MB
    9,95 €
zum Anbieter
Congstar im Prepaid Tarif Vergleich
Congstar
T-Mobile D1 9 Cent
  • 200 MB
    7,90 €
  • 500 MB
    9,90 €
  • 1000 MB
    12,90 €
  • 3000 MB
    19,90 €
zum Anbieter
Callmobile im Prepaid Tarif Vergleich
Callmobile
T-Mobile D1 9 Cent
  • 200 MB
    7,95 €
  • 500 MB
    9,95 €
zum Anbieter
Fonic im Prepaid Tarif Vergleich
Fonic
O2 9 Cent
  • 500 MB
    9,95 €
zum Anbieter
Bildmobil im Prepaid Tarif Vergleich
Bildmobil
Vodafone D2 9 Cent
  • 500 MB
    9,99 €
zum Anbieter
WhatsApp SIM im Prepaid Tarif Vergleich
WhatsApp SIM
E-Plus 9 Cent
  • 600 MB
    10,00 €
zum Anbieter
Alle Angaben ohne Gewähr. Keine Gewähr auf Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte.

Archiv für die ‘Prepaid Anbieter’ Kategorie

Prepaid Karten Vergleich

Vom August - 9 - 2012

prepaid-tarife-vergleich-bild

Ein teurer Vertrag, der mehr kostet, als er Leistung bietet? Das ist nicht mehr nötig. Die Anbieter für Prepaid Karten haben ihre Angebote in den letzten Jahren stark entwickelt und bieten inzwischen tolle Alternativen zum gängigen Vertrag. Gerade die vielen Anbieter auf dem Markt sorgen aber dafür, dass man sich mit einem Prepaid Tarife Vergleich beschäftigen muss. Der Tarifvergleich sorgt dafür, dass man die besten Leistungen zu den geringsten Kosten bekommt – und sich gleichzeitig einen Überblick über den Markt verschafft.

 

 

Worauf kommt es bei einem Prepaid Tarif an?

Wer einen Prepaid Handy Tarif haben möchte, wird sich natürlich vor allem mit den verschiedenen Faktoren für die Kosten beschäftigen. Welche Kosten pro Minute fallen bei Vodafone an und wie kann T-Mobile mit seinen Angeboten mithalten? Ist es überhaupt sinnvoll, zu einem Angebot von O2 oder einem der anderen großen Anbieter zu greifen, wo es doch so viele kleine Anbieter gibt? Der Prepaid Vergleich soll genau diese Fragen klären. Da es beinahe unmöglich ist, zu erkennen, welcher Anbieter die geringsten Kosten aufweist, kann man mit der Tabelle herausfinden, welches Prepaid Angebot die besten Leistungen für das eigene Geld bietet. Natürlich spielen nicht nur die Kosten für den Anruf eine Rolle. Auch SMS sind heute noch beliebt, eine MMS wird auch ab und an verschickt und man möchte immer erreichbar sind. Daher sind die folgenden Faktoren die wohl wichtigsten Punkte für den Prepaid Vergleich:

  • Die Kosten für Telefonate, Nachrichten und dem Versand von Bildern.
  • Wie sieht die Netzabdeckung vom gewählten Anbieter aus und welche Infrastruktur wird genutzt?
  • Eine wichtige Rolle spielen heute natürlich auch die Flatrates für das Internet.

Vor allem der letzte Punkt spielt eine wichtige Rolle. In Zeiten, in denen die Smartphones zu mobilen Begleitern werden, braucht es auch eine gute Prepaid Internet Flat.

Flatrates, Kosten und Netzabdeckung problemlos vergleichen

Es macht einen Unterschied, ob das Netz von E-Plus betrieben wird oder die Telekom den Ausbau vornimmt. Natürlich ist es auch eine Frage, ob und welche Flatrates man für die eigene Nutzung benötigt. Prepaid Flatrates sind wohl der neuste und wichtigste Trend für die Benutzung eben dieser Tarife. Der Vergleich erlaubt also auch einen Einblick darin, ob und wie es Flatrates für die Nutzung der Dienste gibt. Vor allem für das mobile Internet ist das wichtig. Mit dem Smartphone sind schnell ein paar E-Mails verschickt oder es wurde mal eine Webseite besucht – da sollte man sicher sein, dass die Kosten für die Prepaid Tarife günstiger sind, als es die normale Nutzung erlauben würde. Viele Punkte, die man beachten muss – aber die Tabelle hilft weiter. Hier kann man sich also einfach den passenden Tarif aussuchen und ganz unkompliziert über das Internet bestellen.

Besonders in Zeiten, in denen die von Mobilfunkanbietern ausgestellten Rechnungen Privatpersonen oder sogar ganze Familien in den Ruin treiben können, sind Angebote im Bereich des Prepaid äußerst sinnvoll, um die Kosten immer im Blick zu haben. Dies gilt allerdings nicht nur für für die Telefonie und das Versenden von SMS, sondern auch für die Nutzung von mobilem Internet. Hier sieht Prepaid wie folgt aus: Es wird ein bestimmtes Datenvolumen vorab bezahlt und kann anschließend verbraucht werden – ohne den bereits bezahlten Betrag zu überschreiten. Prepaid ist also der ideale Schutz vor Kostenfallen bei mobilem Internet.

Ob unterwegs mit einem Surfstick von einem der zahlreichen Anbieter, die es sowohl über das Internet, als auch in normalen physikalischen Stores gibt, in einem Cafe mit dem iPad oder auch im Park mit einer anderen Art von Tablet PC – mobiles Internet als Prepaid Internet Flat ist perfekt für alle, die keine riesigen Mengen an Daten herunterladen möchten und für die Mobilität ein wichtiges Kriterium der Unabhängigkeit ist. Ein großer Bonus, der dem Nutzer innerhalb von nahezu allen Anbietern einen großen Vorteil verschafft, ist Flexibilität. Durch die schon lange geltenden Standards bei SIM-Karten und den Geräten, in die diese eingelegt werden, ist keine Karte an ein bestimmtes Gerät gebunden. So kann die SIM je nach dem, welches Gerät den Nutzer gerade begleitet, einem anderen Gerät entnommen und einfach in das aktuelle eingelegt werden. Zum Beispiel kann also nach einem Urlaub in einem fernen Land in, kurzer Zeit ohne großen Aufwand die SIM aus dem Surfstick genommen werden. Abhängig davon, wo es als nächstes hingeht, kann sie anschließend in das entsprechende Gerät eingelegt werden – Für einen Trip durch die Stadt zum Beispiel in das iPad, da dieses aufgrund der niedrigen Höhe und des geringen Gewichts perfekt und ohne Probleme in jeder Handtasche und sogar in manchen Hosentaschen Platz findet. Eine großartige Möglichkeit, eine Prepaid Internet Flat zu nutzen ist auch ein längerer Urlaub. Mit der SIM Karte in einem Surfstick, der bei fast allen Angeboten bereits mit der SIM mitgeliefert wird, kann der Nutzer auch in den Ferien ins Internet, ohne der Gefahr einer unbezahlbar hohen Rechnung am Ende des schönen Urlaubs ausgesetzt zu sein. Ob um die eMails zu checken, sie neuesten Aktivitäten der besten Freunde in sozialen Netzwerken zu verfolgen, die Nachrichten aus dem Heimatland zu lesen oder auch um einfach nur ein Video im Internet anzusehen – Für all das kann eine SIM Karte mit Prepaid Internet Flat genutzt werden. Und da die Standards wie bereits erwähnt die Kompatibilität unter nahezu allen verschiednen Geräten absichern, kann die SIM auch einfach aus dem Surfstick entfernt und in das iPad eingesetzt werden, um am Strand da weiter zu machen, wo im Hotelzimmer aufgehört wurde.

Die Nutzung von Smartphones nimmt weiterhin zu. Diese werden von der Funktionalität immer umfangreicher. Mittlerweile lässt sich ein modernes Smartphone ohne Internet fast garnicht mehr benutzen. Jedoch sind auch die Ansprüche der Benutzer immer höher geworden. So möchten viele auf das “Internet-Unterwegs” nicht mehr verzichten. Somit haben sich auch die Ansprüche an eine Mobilfunkangebot deutlich geändert. So hat man früher noch ausschließlich auf die Minuten- und SMSpreise geachtet, so schaut man heute auch auf das Internetangebot der Anbieder. Zu einem normalen Prepaidtarif lassen sich nun sogenannte Flatrate für das Mobile Internet dazubuchen. Diese Flatrate ist dann 30 Tage gültig und kann somit immer Jeden Monat dazu oder abgebucht werden. Daher ist mittlerweile sehr wichtig bei der Wahl des Prepaid-Anbieter auf das Angebot von zusätzlichen Internet-Flatrates zuachten. Daher haben wir von Prepaid-Testsieger die jeweiligen Flatangebote zu den einzelnen Tarifen rausgesucht. Diese befinden sich in der letzten Spalte.

Stiftung Warentest

Vom August - 27 - 2009

In der Aktuellen Ausgabe der Stiftung Warentest hat das Magazin Prepaid Anbieter getestet. Sie kommen zu dem Entschluss das Handy-Verträge nicht nur unflexbiel sind, sondern fast immer teurer als Prepaidangebote.

Platz 1. Discotel mit 7.5 Cent die Minute in alle Netze

Bild Online hat zu dem dem Thema in der Stiftung Warentest einen kleinen Artikel verfasst den ihr hier findet

Wenn man auf einen teuren Vertrag für Mobiles Internet verzichten möchte,  kann man es nun auch mit vielen Prepaid Tarifen sehr günstig nutzen.  Es gibt nun für Prepaid Karten Mobile Internet Flatrates. Um mit dem Handy mobil mit Prepaidkarte zu surfen haben wir die günstigsten Prepaid Internet Flatrates aufgezeigt.
Lesen Sie den Rest »

Wieso eigentlich Prepaid?

Vom August - 11 - 2009

Die Prepaidkarte hat mit einem schlechten Image zukämpfen. Oft denkt man dabei immer noch an Begriffe wie “Schülertelefon” oder “Schülerkarte”. Alleine dieses Image macht es für z. B. Geschäftsleute unantraktiv.
Man hat sich vor Jahren einen Vertrag zugelegt und benuzt ihn. Dabei zahlt man bei Verträgen zu 95% immer drauf im Vergleich zu Prepaidkarten.

Einen sehr Interesanten Bericht zu diesem Thema hat der Stern verfasst:
Stern.de | So sparen Sie Handy-Kosten

Als Fazit schneidet man mit einer Prepaidkarte immer günstiger ab als mit einem Vertrag.

Das schönste an einer Prepaidkarte ist vorallem auch das man sich nicht auf eine lange Zeit an einem Anbieter bindet. Man kommt aus einem Vertrag fast nicht mehr raus. Er läuft im normalfall 2 Jahre und verlängert sich nach 1,7 Jahren wieder. Ist es nicht furchbar 2 Jahre lang nur an einem Mobilfunkanbieter gebunden zusein, obwohl man auch gerne die Vielfalt anderer Angebote nutzen möchte.

Auch bei Prepaidanbieter muss man nicht auf Mobiles Internet verzichten. Viele bieten schon eine günstige Flatrate an die meist billiger ist als die meisten Vertragsflatrates.

Ist  Prepaid für mich günstiger?
Schreiben Sie sich auf wieviel Sie im Monat telefonieren. Multiplizieren Sie das mit dem günstigsten Prepaidminutenpreis aus der Übersicht und vergleichen Sie es mit dem wieviel Sie für ihren Vertrag bezahlen.